BURGUND INSPIRIERT

Die lebendige Weinhandelsstadt Beaune birgt in ihren Mauern nicht nur Kunstschätze wie das Hôpital Dieu, sondern auch die vornehmen Häuser von négociants, Weinhändlern, die seit dem 18. Jahrhundert die Stadt prägen. 

 

Im Herbst des Mittelalters hielten hier die Herzöge von Burgund glanzvoll Hof.  Zahlreiche Schlösser und Paläste, nicht nur in Dijon und Beaune, zeugen noch heute von ihren politischen Ambitionen, aber auch von Kunstsinn und verfeinerter Lebenskultur.

Wichtige spirituelle Impulse gingen von Burgund aus.

In Cluny erbauten die Mönche die maior ecclesiae, die damals größte Kirche des Abendlandes, Zeichen ihres Glaubens und ihrer Macht gleichermassen.

In Cîteaux  nahm die Reformbewegung der Zisterzienser ihren Anfang. Kirchen und Klöster in der Region erzählen noch heute ihre Geschichte. Auch eine ehemalige Kathause und Grablege der Herzöge können Sie vor den Toren Dijons besichtigen und darin der sogenannte "Mosesbrunnen" von Claus Sluter.

 

Auch überrascht manche kleine Dorfkirche mit versteckter Schönheit und Kunstschätzen … kennen Sie schon das Renaissanceschloss Sully? Oder das Musée François Pompon direkt neben der sehenswerten Kirche Andoche in Saulieu?

 

Manche Orte überraschen doppelt : die Bischofsstadt Autun begeistert in ihrer weithin sichtbaren Kathedrale mit romanischen Skulpturen aus der Hand des Gislebertus - und mit imposanten galllisch-römischen Bauten.

 

Flavigny-sur-Ozerain lockt Naschkatzen mit Anisbonbons und alle anderen mit einer wunderbaren Aussicht und mittelalterlichem Stadtbild. Kein Wunder, dass gerade hier Juliette Binoche und Jonny Depp den Kultfilm "chocolat" gedreht haben.

 

Lesen Sie den Städten und Dörfern ihre Geschichte an ihrer Häuser ab -  oft ist es eine überraschend moderne Geschichte :  der frühe Ausbau der Infrastruktur mit Kanälen und Eisenbahnen, die zum großen Aufschwung des 19. Jahrhunderts beitrugen, die tiefe Krise des Weinbaus zur Zeiten der Reblaus, die andere Nutzung des Terroirs durch Ziegeleien, Steinbrüche und sogar Kohle-Bergwerke.

 

Bewundern Sie die schönen, allgegenwärtigen schmiedeeisernen Tore und Gitter : sie erinnern an die Hochöfen der Brüder Schneider in Le Creusot – auch die Industrie hat ihren Platz in der Geschichte Burgunds - in letzter Zeit mehr und mehr wiederentdeckt und wertgeschätzt.

 

Die berühmten bunten Dachziegel Burgunds verdanken wir übrigens weniger dem goldenen Mittelalter, als rührigen Unternehmern wie Perrusson in Ecuisses  oder Paul Chamoz in Paray-le Monnial.

 

Industriekultur pur : Villa Perusson in Ecuisses
Industriekultur pur : Villa Perusson in Ecuisses

Habe ich Sie neugierig gemacht ?

Gerne schicke ich Ihnen Vorschläge zu.

Haben Sie schon eine bestimmte Idee ?

 

Ich passe mich auch gerne Ihren Wünschen an.